close
Friedemann Karig: <br>Wie wir lieben
Buchhandlung

Friedemann Karig:
Wie wir lieben

»Wie konntest du?«, schreit er.

Paul will sie eine Woche lang nicht sehen. Jelena kann eine Woche nichts mehr essen.

Als sie sich wiedertreffen, liegen sie sich in den Armen. Und beschließen: Das kann es doch nicht gewesen sein. Wir gehören zusammen. Egal, was passiert.

Was ist noch Sex, was ist schon mehr? Wie soll man es nennen? Ist das nicht völlig egal, wenn nur der andere zählt? Wenn man kaum zum Essen kommt, weil der Mund nur noch küssen will?”

In “Wie wir lieben” verkündet Friedemann Karig ein neues Zeitalter der Liebe:
Die Monogamie scheint am Ende, jede zweite Ehe wird geschieden. Brauchen wir ein neues Wort für Liebe? Der junge Autor hat ein offenes und zärtliches Buch geschrieben über Menschen, die die Erfüllung in einer Liebe suchen, die anders ist und frei. Mit allem Schmerz. Mit allem Glück. Mit oder ohne Kinder. Mit oder ohne Happy End. Ein packendes Buch darüber, wie wir heute lieben wollen.

COMMENTS ARE OFF THIS POST